Andreas Bongartz

"AB" wurde 1967 im schönen Städtchen Dülken am Niederrhein geboren. An dieser Stelle möchte ich mir die Freiheit nehmen, darauf hinzuweisen, daß es im Kreis Viersen mehrere "Andreas Bongartz" gibt, die man aber zum Glück im Aussehen und am Geburtsdatum unterscheiden kann - aber das nur am Rande - um Verwechslungen vorzubeugen.

Schon im zarten Alter von 3 Jahren stand "klein -Andy" fasziniert vor den Tonbandmaschinen von Vater Leo und Opa Josef. Kein technisches Gerät war vor Andreas sicher. So mußten im Laufe der Jahre mehrere Wecker, Radios, Kassettenrekorder u.v.m. darunter leiden, immer wieder auseinander und wieder zusammengebaut zu werden.

Nach erfolgreich abgeschlossener Schulbildung (Grundschule Paul-Weyers Dülken, Realschule Johannes Keppler Süchteln) begann die technische Ausbildung bis zum Facharbeiterbrief.

Parallel dazu begann 1986 der gewerbliche Start als Discjockey auf Veranstaltungen mit "mobiler Discothek". Die ersten eigenen Lautsprecher waren schon gebaut worden und wurden kurze Zeit später mit Hilfe von Michael Kückemanns von der Firma Acoustic Lab (www.Acoustic-Lab.de) verfeinert und verbessert. Kurze Zeit später hatte AB drei Jobs....

Neben seinem Hauptberuf und seinem Nebeneinkommen als DJ verbrachte Andreas viele Stunden in der "Boxenschmiede" AL . Viele PKWs aus dem Umkreis Viersen wurden mit kräftigen Car-HiFi-Anlagen bestückt. Bis tief in die Nacht wurden bei Acoustic Lab Sitze, Türverkleidungen und sogar Amaturenbretter demontiert und große Kofferraumvolumen zum Opfer für große Subwoofer. Auch der eigene Bus wurde zum "Boom-Car" und nahm teil am ersten "Car-HiFi-Wettbewerb" Deutschlands in Aschaffenburg. In Zusammenarbeit mit Acoustic Lab wurden viele Beschallungsanlagen in Gastrobetrieben installiert ( E-dry Disco Geldern, BaCa Kaldenkirchen, Treffpunkt Kaldenkirchen, Kikyo-Center Bracht, Disco Brösels Brüggen, Stadtschreiber Viersen, Generatorenhalle Viersen, La Cave Clubdisco Grefrath, Tower (Nighttrain) Anrath.... usw.)

Beim "Haupterwerb" wechselte Andreas Bongartz mehrmals den Arbeitgeber und den Berufszweig. Unter anderem arbeitete AB fast drei Jahre im Außendienst einer Radio- und Fersehwerkstatt und zwei Jahre bei einem Lieferanten für Elektronik- und Mobilfunkzubehör. Alle Beschäftigungen waren interessant und brachten individuelle Erfahrungen, die auch nützlich für das eigene Gewerbe waren.

Als Freiberufler betreute Andreas Bongartz 1998 eine technische Hotline für die Firma Pioneer in Willich, arbeitete mehrere Jahre für Fritz Dröttboom und Petra Rewald von der Firma Showtime Veranstaltungsservice in Mönchengladbach (heute in Viersen). Bei größeren Events konnte AB im Laufe der Zeit die einzelnen Komponenten der Veranstaltungstechnik vom Aufbau bis zur Bedienung besser kennenlernen. Bis zum heutigen Tage ist man freundschaftlich verbunden und arbeitet bei Bedarf gerne zusammen (www.Showtime-Event.net ).

Aus der "mobilen Discothek" wurde "Soundcheck Veranstaltungstechnik". Das eigene Equipment wurde im Laufe der Zeit erweitert, um den Anforderungen der Kunden gerecht zu werden. Andreas Bongartz spezialisierte sich im Punkto eigenes Equipment auf den Bereich "Tontechnik". Zu den Kunden gehör(t)en lokale Bands und Künstler wie FINE, Feedback, Roberto Falcone, Jürgen Peter, Joy Andersen, NIC, Marc Marée.... sowie überregionale Kunden wie Michael Larsen, Gino D'oro, Jürgen Drews, Uwe Hübner, Mickie Krause, Möhre, Marco Kloss usw. Auch lokale Firmen und Vereine sowie städtische Institutionen greifen häufig auf ABs Hilfe und Equipment zurück.
(DANKE! an dieser Stelle für das entgegengebrachte Vertrauen und die nette Zusammenarbeit !!! )

 

Neben privaten Kunden, Vereinen und Firmen nutzten auch Clubs und Partylocations seine DJ-Dienstleistungen. So wurde Andreas im Laufe der Jahre nicht nur vertretungsweise in Discotheken eingesetzt (Wiener Steffie Köln, BaCa Nettetal, Starfish Aachen, Wunderland Kalkar, Aldiana Clubhotels....), sondern blieb einigen Clubs auch längere Zeit als Resident erhalten. Von 2000 bis 2005 stand er regelmäßig im "La Cave" in Grefrath am Mischpult. Danach wechselte er zur Skihalle Neuss, die er bis Heute gerne unterstützt. Paralell wurde noch in der Turbinenhalle Oberhausen kräftig Party gefeiert. Andy liebt die musikalische Abwechslung und kann dank seinem breit gefächerten Repertoire vielseitig eingesetzt werden.

 

Andreas Bongartz in der Skihalle Neuss 2011