Licht- und Tontechnik (mit Auf-, Abbau und Bedienung)

Es wird auf vielen Internetseiten mit Namen von Herstellern geworben, um dem Kunden einen Eindruck von der angeblichen Professionalität des Anbieters zu geben. Dazu sage ich nur einen Satz: Was nützt die teuerste und angeblich beste Technik, wenn derjenige sie nicht beherrscht? ;-)

 

Ich biete meinen Kunden verschieden große Ton- und Lichttechnik jeweils passend für den Anlaß und die Größe des Raumes bzw. in Relation zur Personenzahl und baue diese Komponenten meistens zusammen mit meiner Partnerin auf. Daher ist es ratsam, die wichtigsten Angaben (siehe Kontaktformular) vor dem Anfertigen eines Angebotes zu erfahren.

 

Mir ist es wichtig, alle Geräte selbst zu beherrschen, damit ich im Falle einer technischen Panne (die recht selten geschieht) auch eingreifen kann, ohne daß die Party davon gestört wird.

 

Ich lege viel Wert auf einen guten Sound und einen gepflegten Aufbau mit angenehmer Atmosphäre durch geschickt aufgestellte Lichttechnik und möglichst wenig "Kabelsalat".

Auch die Lautstärke ist meiner Meinung nach eher ein Stimmungskiller, wenn sie den Ohren Schmerzen bereitet. Ich habe lieber Gäste, die mich auffordern "etwas lauter zu machen" als diejenigen, die früher nach Hause gehen, weil sie sich nicht unterhalten konnten.

 

Der Aufstellungsort der Technik ist auch sehr wichtig. In Absprache mit dem Betreiber der Location wird der beste Platz für Technik und Tanzfläche ausgesucht. An der Tanzfläche darf es lauter sein, als an den Sitzplätzen. Daher sollte die Aufstellung möglichst stirnseitig sein in der Reihenfolge DJ, Tanzfläche, Sitzplätze (ähnlich wie in einem Saal mit Bühne).

So hat der DJ auch alle Gäste im Blick und kann seine Arbeit hervorragend machen.

Einige Aufbaubeispiele sind unter  Videos zu finden.